Hosting oder Webhosting umschreibt die Unterbringung von Webseiten auf dem Server eines Internet-Service-Providers (ISP). Der Internet-Service-Provider stellt hierzu Webspace (Speicherplatz) zur Verfügung auf welchen der Nutzer mittels FTP (File Transfer Protocol) oder einem Web-Interface zugreifen und seine Webseite installieren kann.

Hier findest Du in zukunft nützliche Informationen über das Hosting, Anbietervergleiche, Testberichte und mehr!

Alle Beiträge

Alle Hosting Anbieter

Kostenlose Anbieter

Die besten Webhoster

Testberichte

Interessante Artikel:

Anforderungen an einen Webspace
Webhosting oder selber hosten?

 

Der Umfang von Webhosting-Diensten kann sehr unterschiedlich sein und um die für sich richtige Art des Hostings zu finden, sollten erst einige Überlegungen angestellt werden. Dazu gehören etwa Betriebssystem, die Möglichkeit Datenbanken zu verwalten, die Anzahl der FTP-Zugänge sowie die Unterstützung von Skriptsprachen wie PHP, JavaScript, Perl, Ruby on Rails.
Wer mehr über die Anforderungen an einen Webspace erfahren möchte, hier:
Artikel: Anforderungen an einen Webspace

 

Die besten Anbieter:

Du suchst nach einem Hosting-Provider der deinen Bedürfnissen entspricht? Hier findest Du eine Übersicht der besten Anbieter und deren Angebot: Zu den besten Hosting Anbietern

Die besten Webhoster auf einen Blick:

STRATO Hosting - Hier klicken!
1_1und1 Webhosting
Webgo Webhosting
Serverway Webhosting

 

Hosting Komplettpakete:

Viele Host-Provider bieten recht günstige Komplettpakete für Webspace inkl. Domain an. Die kosten hierfür betragen knapp 5€ im Monat und umfassen in der Regel etwa 1-2 Domains und mehrere Gigabyte Speicherplatz.

 

Hosting Arten:

  • Kostenloser Webhosting-Service
    Dieser Webhosting-Service wird kostenlos von einem Provider bereitgestellt. Die angebotenen Funktionen sind aber meist sehr eingeschränkt und werden durch Werbung finanziert.
  • Shared Webhosting-Service
    Beim Shared Webhosting-Service nutzen sämtliche Domains einen gemeinsamen Pool von Ressourcen, wie Speicherplatz, Ram und CPU. Unflexibel in Bezug auf Software und Updates.
  • Reseller Webhosting
    Das Reseller Webhosting ermöglicht es dem Kunden, als eigener Webhoster tätig zu sein. Diese sogenannten Reseller-Accounts werden in unterschiedlichen Größen bereitgestellt.
  • Virtual Dedicated Server
    Bei dieser Art des Webhostings werden Server-Ressourcen in virtuelle Server aufgeteilt, wobei dem User die Ressourcen der Hardware flexibel zugeordnet werden können.
  • Dedicated Hosting
    Hierbei hat der User vollen administrativen Zugriff auf einen eigenen dedizierten Server. Die Sicherheit und Selbstverantwortung für die Wartung des Servers wird dem User übertragen.
  • Managed Hosting Service
    Ein eigener Server aber ohne die volle Kontrolle über diesen. Mittels eines FTP-Tools können Daten aufgespielt werden, es bestehen allerdings Einschränkungen für den User.
  • Colocation Web-Hosting
    Der User verfügt im Prinzip über einen eigenen Server und die volle Kontrolle über diesen. Der Standort des Servers befindet sich jedoch bei einem Hosting-Provider.
  • Cloud-Hosting
    Eine relativ neue Art des Hostings, welches leistungsstarkes und zuverlässiges Hosting auf geclusterten Servern ermöglicht. Es können jedoch Probleme bei der Datensicherheit bestehen.
  • Clustered-Hosting
    Hiermit ist die Aufteilung von Ressourcen durch den Zusammenschluss mehrerer Server gemeint. Solche Cluster-Server bieten einen optimalen Lösungsweg für hohe Verfügbarkeit.
  • Grid-Hosting
    Beim Grid-Hosting handelt es sich um verteiltes Hosting, bei welchem der Cluster sich wie ein Netz verhält. Es beinhaltet mehrere Knoten und setzt sich aus diesen zusammen.
  • Home-Server
    Ein Home-Server ist ein privater Computer der Zuhause als Server für die Bereitstellung einer oder mehrerer Webseiten genutzt wird.